50ccm

Die Töfflis dürfen die 50ccm Volumengrösse nicht überschreiten. Der Rahmen muss grösstenteils dem Original entsprechen, darf jedoch für den Einsatz im Rennen modifiziert werden. 

Hauptrahmen:

  • Originaler in der Schweiz homologierter, tragender und sichtbarer Hauptrahmen vom Steuerrohr bis zur Sattelstütze
  • Rahmen darf verstärkt, angepasst und optimiert werden, solange die Grundoptik vom Rahmen erhalten bleibt
  • Alle Motoraufnahmepunkte müssen original und tragend verbaut sein
  • Sofern hinten zwei Dämpfer verbaut werden, darf die Befestigungsposition am Rahmen maximal 20mm vom Original abweichen
  • Das Steuerrohr darf neu konstruiert werden
  • Die Schwingenlagerung darf neu konstruiert und beliebig positioniert werden
  • Der Benzintank muss dicht sein
  • Der Originaltank ist aus optischen Gründen erwünscht. 
    Er kann jedoch durch einen zusätzlich angebrachten Tank ergänzt werden
  • Der Rahmen soll zwischen Steuerrohr und Sattelstütze verstärkt werden. 
    Das Verstärkungsrohr soll unbedingt am Steuerrohr angebracht werden.
  • Der Rahmen darf keine hervorstehende oder spitzige Teile haben
  • Der Rahmen darf keine Risse aufweisen und nicht rosten
Fahrwerk
  • Der Felgendurchmesser muss dem Original entsprechen
  • Speichenräder werden empfohlen
    Originale Gussfelgen können den Schlägen nicht Stand halten
  • Es müssen zwei geteilte Bremskreisläufe verbaut werden
  • Die Reifendimension darf maximal 70/100 betragen
  • Es dürfen keien Spikes, Schrauben oder sonstige Metallteile and den Reifen angebracht sein
  • Die Schwinge darf neu konstruiert werden
    Sie soll mindestens eine Abmessung von einem Rechteckrohr 40/20/2 aufweisen
  • Die Schwingenachse und Radachse soll mindestens einen Durchmesser von 15mm aufweisen
  • Es dürfen Twinshock-Dämpfer und Monodämpfer verbaut werden
    Bei einem Monodämpfer, der durch den Rahmen läuft, muss die äussere Rahmenhaut in Originalbreite vorhanden bleiben
    Dämpfer Aufnahmeachsen sollen einen MIndestdurchmesser von 15mm haben
  • Es dürfen Fussrasten verbaut werden
    Sie müssen nach hinten klappbar sein
  • Gabel darf frei gewählt werden
  • Brems- und Kupplungsgriffe müssen einen kugelförmigen Abschluss aufweisen
    Sofern die Hebel beschädigt werden, müssen sie durch neue ersetzt werden
  • Lenkerende muss abgedeckt sein
  • Kettenführung wird analog einem Motocross empfohlen
  • Es muss ein Ritzelschutz angebracht werden
Zylinder
  • Der Hubraum vom Zylinder darf maximal 50ccm + 1% betragen
  • Die Art der Zylinderkühlung ist freigestellt
  • Der Stehbolzenabstand vom Zylinder ist freigestellt
  • Die Neigung vom Zylinder ist freigestellt
  • Der Hub ist freigestellt
Gehäuse
  • Das Gehäuse muss in der Schweiz homologiert und passend zum Rahmen sein
  • Das Gehäuse muss tragend die originalen Motoraufnahmepunkte beinhalten
  • Das originale Motorenprinzip muss beibehalten werden (Variomatik oder Schaltung darf nur verbaut werden, wenn
    Originalmotor bereits Variomatik oder Schaltung aufwies)
  • Das in der Schweiz homologierte Originalgehäuse muss zur Hälfte vorhanden sein (Ausnahme ist das Puch Maxi Addy-Gehäuse)
    Alle neu gebauten Gehäuseteile müssen in Form und Optik ungefähr dem Original entsprechen
  • Position und Dimension der Lager dürfen verändert werden
  • Es darf ein Gehäusemembraneinlass verwendet werden
  • Ölablassschraube muss mit Draht gesichert werden
  • Das Gehäuse darf kein Öl verlieren
Vergaser
  • Der Vergaserdurchmesser darf maximal 21mm betragen
Auspuff
  • Es darf ein x-beliebiger Auspuff verbaut werden
  • Lautstärke darf maximal 95 Dezibel betragen
Sicherheit
  • Der Gasgriff muss sofort in die Nullstellung zurück, sobald der Gasgriff losgelassen wird
  • Der Motor muss mit einem gut bedienbaren roten Knopf am Lenker abstellbar sein
  • Alle sich bewegenden Räder am Motor müssen abgedeckt sein
Optik
  • Die Nummer vom Nummernschild muss weiss auf schwarzem Hintergrund sein

Bei Unklarheiten können Sie gerne über das Kontaktformular mit unserer Rennabteilung Kontakt aufnehmen. 

Nur Fahrer, welche alle Punkte vom Reglement erfüllen, werden am Rennen zugelassen. Es obliegt der Rennleitung, gefähliche Fahrzeuge am Renntag nicht starten zu lassen. 

Warenkorb